E&k Fortbildungen

Um alle, die sich in Selbsthilfegruppen engagieren, mit Know-How zu unterstützen, gibt es das Kursprogramm "e & k - engagiert und kompetent. Dieses Angebot wurde vom Selbsthilfebüro und der Freiwilligen-Agentur entwickelt und wird einmal jährlich neu aufgelegt.

Themen: Pressearbeit, Kommunikation in Gruppen, Impulse für Selbsthilfegruppen, Vereinsarbeit u. v. m.
Das komplette Kursprogramm für 2023 finden Sie hier.

______________________________________________________________________________

Weitere Angebote für Fortbildungen gibt es beim Haus des Engagements:
https://haus-des-engagements.de/angebote/fortbildungen/

Außerdem bietet das Haus des Engagements einmal monatlich Beratungen zu den Bereichen Vereinsrecht, Webseiten, Digitale Vereinsarbeit sowie Pressearbeit an:
https://haus-des-engagements.de/angebote/helpdesk-beratung/

Logo Haus des Engagements

Frau mit Hand an Kopf

Grenzen setzen und Selbstfürsorge

18:30 - 20:30
Teilnahmegebühr:
5,00€
Referent*in:
Dr. Gertraud Kinne, Dipl. Psychologin

Die eigene Bedürfnisse und Grenzen wahrnehmen, dass ist auch für Selbsthilfeaktive wichtig.

Bild Bleistiftspitze

Auf den Punkt gebracht

18:00 - 20:00
Teilnahmegebühr:
keine
Referent*in:
Julia Littmann

Worauf kommt’s an, wenn wir Pressearbeit machen?

Wie transportieren wir unsere Anliegen?

Was ist gut zu wissen, wenn wir Mitteilungen schreiben oder zu Presseterminen einladen?

Brille zwei Personen

Kennst du deine Vorurteile? Vorurteile mit dem Anti-Bias-Ansatz abbauen!

09:00 - 16:00
Teilnahmegebühr:
10,00€
Referent*in:
Die Moderation übernimmt Karin Joggerst, Diplom-Politikwissenschaftlerin, Anti-Bias-Trainerin und systemische Beraterin und Supervisorin

Jede und jeder von uns hat Vorurteile. Niemand ist vorurteilsfrei. Auch in Selbsthilfegruppen/Vereinen sind Vorurteile nicht selten Anlass für Konflikte.  

Bild Seile

Vom Wert des Jammerns - seinen Grenzen und einer guten Moderation

10:00 - 16:30
Teilnahmegebühr:
10,00€
Referent*in:
Helga Schneider-Schelte, Dipl. Sozialpädagogin und Supervisorin (DGSv), Berlin

„In Selbsthilfegruppen wird nur gejammert!“ – dieses (Vor-)Urteil hält sich beharrlich – vor allem bei Menschen, die angesprochen werden, eine Gruppe zu besuchen. 

Menschen am Tisch

Supervision für Menschen aus Selbsthilfegruppen

17:00 - 20:00
Teilnahmegebühr:
keine
Referent*in:
Christine Kirchner, Organisationsentwicklung und Coaching

In Selbsthilfegruppen treffen sich unterschiedlichste Menschen, die durch Krankheit oder andere Schwierigkeiten ein Probleme haben, das sie in der Gemeinschaft einer Gruppe bewältigen wollen.